SOCIAL MEDIA

Reservierungen NUR telefonisch unter: 02251 7846758

Top
 

Garnelen – Merkmale und Tipps

13 Jul

Garnelen – Merkmale und Tipps

Garnelen sind kleinere Krebstiere mit länglichem Körper. Es gibt verschiedene Arten und Bezeichnungen wie Nordseekrabben, Shrimps, Prawns, Gambas oder Scampis, doch die meisten kennen den Unterschied gar nicht. Shrimps sind meistens kleinere Garnelenarten und Prawns nennt man Riesengarnelen ab eine Länge von 10 cm. Gambas ist eigentlich nur die spanische Bezeichnung für Garnelen.

Garnelen besitzen ein Stirnhorn mit kleinen Zähnen. Sie gehören zwar zu den Krebstieren, haben jedoch keine Scheren und eine weichere Schale, als Hummer oder Krabben. Perfekt also für den Verzehr geeignet.

Es gibt sowohl Warmwasser-, als auch Kaltwassergarnelen. Kaltwassergarnelen, wie Nordseekrabben, haben einen intensiveren Geschmack, Warmwassergarnelen sind dafür etwas größer (Riesengarnelen). Speziell für den Lebensmittelmarkt werden Garnelen aber auch gerne gezüchtet. Dabei können sie aber durch Zusatz von Chemikalien oder unhygienischen Zuständen an Qualität verlieren.

Tipps beim Kaufen

Garnelen können im Supermarkt tiefgefroren oder eingelegt gekauft werden. Der geringe Preis kommt dabei zustande, weil diese meist aus Zuchtbetrieben stammen. Achten Sie beim Kauf auf Bio-Siegel, denn das beweist eine hohe Qualität und nachhaltige Züchtung. Bei Fangfrischen Garnelen ist es wichtig, dass diese aus MSC-zertifizierten Fanggebieten stammen.

Wenn Sie frische Garnelen von der Fischtheke kaufen möchten, dürfen diese nicht fischig riechen oder einzelne dunkle Flecken auf der Schale aufweisen. Achten Sie darauf, dass sie leicht salzig nach Meer riechen und glänzende feuchte Augen haben.

Garnelen können mit Kopf oder kopflos gekauft werden, entdarmt und sogar bereits geschält. Es gibt aber auch küchenfertige vorgegarte Garnelen, die man einfach im heißem Wasser aufwärmen kann.

Zubereitung von Garnelen

Die Zubereitung unterscheidet sich darin, was für Garnelen Sie gekauft haben. Sind es küchenfertige gefrorene Garnelen, sind sie meist auch entdarmt, geschält und können direkt verwendet werden. Bei frischen Garnelen, müssen Sie diese erstmal küchenfertig machen.

So bereiten Sie die Garnelen vor:

Schälen und waschen Sie die Garnelen zunächst. Wenn Sie Garnelen mit Kopf gekauft haben, muss dieser erst entfernt werden. Nehmen Sie hierfür die Garnele in die Hand und drehen Sie mit der anderen Hand den Kopf ab. Entfernen Sie anschließend die Beinchen und brechen oder schneiden die Schale am Bauch auf. Ziehen Sie die Schale ab. (Der Schwanz kann bei Bedarf drangelassen werden.)

Wichtig ist, dass der Darm für die Zubereitung entfernt wird. Schneiden Sie den Rücken leicht ein und ziehen Sie den Darm heraus. Nun müssen Sie die Garnelen nur noch bei fließendem Wasser abwaschen und trockentupfen. Die Garnelen sind nun für die Zubereitung bereit und können je nach Bedarf vorher noch mariniert oder gewürzt werden.

})(jQuery)